Page 171 - ALBATROS Hauptkatalog 2017/18
P. 171

GLOSSARY // SYMBOLE & STANDARDS


          SICHERHEITSSTANDARDS




          EN ISO 20345:2011 Sicherheitsschuhe mit Zehenschutzkappe für hohe Belastungen, die Schutz gegen Stoßwirkungen mit einer Energie von
          bis zu 200 Joule bieten und Quetschungen mit bis zu 15.000 Newton widerstehen.
                     Grundanforderungen z.B. an Reißkraft, Festigkeit und wasserabweisenden Eigenschaften des Schuhoberteils, sowie Dicke,
                     Reißkraft, Abriebwiderstand, Biegeverhalten und Kraftstoffbeständigkeit der Laufsohle.
                     Kann fersenoffen sein. (Safety Basic - SB)


          EN ISO 20347:2012 Sicherheitsschuhe ohne Zehenschutzkappe.
                     Grundanforderungen z.B. an Reißkraft, Festigkeit und wasserabweisenden Eigenschaften des Schuhoberteils, sowie Dicke,
                     Reißkraft, Abriebwiderstand, Biegeverhalten der Laufsohle,
                     kann fersenoffen sein. (Occupational Basic - OB)



         SICHERHEITSSCHUHE (Klassifizierung I, Schuhe aus Leder und anderen Materialien)
          Geeignet für den Einsatz im Trockenbereich:
                     Schutzklasse S1                                        Schutzklasse S1P
                     Zusätzlich zu den Grundanforderungen geschlos-         Wie S1, zusätzlich mit Durchtrittschutz
                     sener Fersenbereich, Antistatik, Energieaufnahmever-
                     mögen im Fersenbereich, benzin- und ölresistente
                     Laufsohle.
          Geeignet für den Einsatz im Nassbereich:
                     Schutzklasse S2                                        Schutzklasse S3
                     Wie S1, zusätzlich mit wasserabweisenden               Wie S2, zusätzlich mit Durchtrittschutz und
                     Eigenschaften des Obermaterials.                       Profilsohle


          SICHERHEITSSTIEFEL (Klassifizierung II, Schuhe aus Vollgummi oder Gesamtpolymerschuhe)
                     Schutzklasse S4                                        Schutzklasse S5                       169
                     Zusätzlich zu den Grundanforderungen Antistatik,       Wie S4, zusätzlichen mit Durchtrittschutz und
                     Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich.              profilierte Laufsohle.



         BERUFSSCHUHE
          Geeignet für den Einsatz im Trockenbereich:            Geeignet für den Einsatz im Nassbereich:
                     Schutzklasse O1                                        Schutzklasse O2
                     wie OB, zusätzlich geschlossener Fersenbereich,        wie O1, zusätzlich wasserabweisende
                     Antistatik, Energieaufnahmevermögen                    Eigenschaften.
                     im Fersenbereich.


                  Schutzkappe aus Stahl              Schutzkappe aus Kunststoff:        Schutzkappe aus Fiberglas:
                  Schützt die Zehen gegen            Metallfrei und leichter als        Hoch beanspruchbare Schutzkappe
                  Quetschungen durch                 herkömmliche Stahlkappen.          aus glasfaserverstärktem Kunststoff.
                  herabfallende Gegenstände.         Rostfrei, antimagnetisch und       Rostfrei, gute elektrische und
                                                     gute elektrische und thermische    thermische Isolationswirkung,
                                                     Isolationswirkung.                 antimagnetisch.
                  Durchtrittschutz aus Stahl:        Hitzebeständigkeit bis 300°C       Zertifiziert nach DGUV 112-191
                  Verhindert das Eindringen von      Die Laufsohle ist hitzebeständig   Diese Modelle dürfen gemäß
                  scharfen oder spitzen              gegen Kontaktwärme von bis zu      DGUV 112-119 von zertifizierten
                  Gegenständen durch die Sohle.      300°C.                             Orthopäden und Sanitätshäusern mit
                                                                                        orthopädischen Einlagen versehen werden.


                  Rutschhemmung Kat. SRA             Rutschhemmung Kat. SRB             Rutschhemmung Kat. SRC
                  Der Schuh erfüllt die Anforderungen   Der Schuh erfüllt die Anforderungen   Das Schuhwerk erfüllt die
                  an die Rutschhemmung auf           an die Rutschhemmung auf           Anforderungen an die
                  Keramikfliesen, die mit            Stahlplatten, die mit Glycerin     Rutschhemmung der Kategorien
                  Reinigungsmittel behandelt wurden   behandelt wurden.                 SRA und SRB.
                  (Sodium Laureth Sulfate).
                  FAP - Flexible Anti-Penetration                                       ESD
                  FAP  ist ein speziell für Sicherheitsschuhe entwickeltes,             Schuhe mit ESD sollten dann getragen
                     ®
                  nichtmetallisches Material aus mehreren Schichten extrem reißfester Textilfasern.   werden, wenn elektrostatische
                  Die FAP -Zwischensohle bietet mehr Komfort, Flexibilität, Isolation,   Aufladungen durch Ableiten dieser
                       ®
                  Feuchtigkeitsaufnahme und Stoßdämpfung für den Träger.                Ladungen vermindert werden sollen.
   166   167   168   169   170   171   172   173   174   175   176